Radtour zum Eckhof bei Rottweil

Radtour zum Eckhof bei Rottweil

Radtour zum Eckhof bei Rottweil

Hallo liebe Seniorenradler und Besucher unserer Seiten!

Heute ist wieder ideales Radlerwetter bei 20 Grad, sanfte Briese aus West mit einzelnen Wolken und unsere Radtour zum Eckhof bei Rottweil ging los:
Wie immer beim Gasthaus Sonne in Erdmannsweiler  über Burgberg Richtung Weiler bis zum Mittelbach. Dort durch den Wald mit leichtem Pilzduft in der Nase. (Aber zum Pilzesuchen hatten wir keine Zeit) Über die Schramberger Straße auf geteerten Feldwegen an den Solaranlagen vorbei müdeten wir in den Römerweg in Sinkingen.
Auf dem Taubenmarktgelände beim Gasthaus Kreuz ging es geradeaus in den Römerweg nach 500 Meter dann links runter in das schöne Teufental nach Horgen.

Radtour zum Eckhof bei Rottweil
Eine Heiligengruft am Weg nach Horgen

Radtour zum Eckhof bei Rottweil

In Horgen die alte Hausener Straße 1 Km hoch, welche sehr steil für Senioren nur mit EBykes zu bewältigen ist. Oben angekommen erst mal verschnaufen. Die Anstrengung wird belohnt mit herrlichem Blick auf der Höhe über die Landschaft hinüber zur Schwäbischen Alb.

Radtour zum Eckhof bei Horgen

Unterwegs ein Halt an einer kleinen Kapelle welche zu schön ist um einfach vorbei zu fahren.

Bald erreichten wir die Ortschaft Hausen ob Rottweil. Hindurch mit sicherem Gefühl ging es hinaus auf der Rotensteiner Straße wieder in die schöne Landschaft.  Weiter vorne links  ab mit leichtem Gefälle durch den Wald. In der freie Natur steht das Natur-Gasthaus Bettlinsbad wo wir ja bei der Radtour zum Testturm den Einkehrschwung hatten.

Aber unsere Radtour zum Eckhof bei Rottweil ging ja weiter.

Noch 2 Km auf guten Wegen hinunter in das Eschachtal. Ganz abseits und einsam neben einem Tierheim gelegen der Landgasthof Eckhof.
Hier ist für den Verkehr definitiv Ende, aber nicht für uns Radler.

Der Eckhof ist neben den klassische Hausmacherspezialitäten ein geniales Schnitzelrestaurant. Deren normale Portionen mit Beilagen als unschaffbar bezeichnet werden können. Das Angebot an Alufolie scheint hier normal zu sein, denn es reicht noch für den nächsten Tag Also wer das nicht will kann die kleine Portion bestellen.

Radtour zum Eckhof bei Rottweil

Das sind die Portionen im Landgasthof Eckhof, hier waren wir beim Mittagessen an meinem Geburtstag vor 2 Jahren, denn auch wir haben die Hälfte am nächsten Mittag aus dem Kühlschrank kalt genossen und wurden nochmal satt.

Wie schon erwähnt ging es für uns Radler weiter über weniger befestigte Wege gemächlich Bergauf durch den Wald.
Oben wieder in die freie Landschaft, vorbei an Felder Wälder und Wiesen zum Gehöft Wildenstein mit Hofladen.
Dort nach kurze Rast mit Einkauf als kleine Mitbringsel ging es weiter wieder in die schöne Landschaft über die Autobahn bis zum Heiligenhof.
Rechts ab auf der Landstraße hinunter nach Niedereschach. Über den Kreisel Richtung Fischbach, weiter vorne links hinauf durch den Bärwald wieder nach Erdmannsweiler.
Eine wunderschöne Radtour mit bleibenden Erinnerungen.

Bis demnächst wieder

Euer Heinz

Testturm Rottweil

Eine schöne Ausfahrt und mit viel Wetterglück ging es zum Testturm nach Rottweil, dort wo wir immer schon mal hoch wollten.

Die Radtour führte uns über Neuhausen, Schabenhausen, Niedereschach, Horgen dort die alte Hausemer Straße hoch.
Diese ohne Motorunterstützung kaum zu bewältigen wäre weiter nach Zimmern und über die Neckartalbrücke, dann stand der Turm Majestätisch vor uns.

Testturm

Mit meiner Kamera zoomte ich den oberen Teil heran, dort sind hinter Glas Leute zu erkennen und da wollen wir auch hin.

Testturm

Der Andrang war nicht sonderlich groß, bald standen wir mit Herzklopfen vor dem Aufzug.
In rasender Fahrt ging es im Panoramaaufzug nach oben und die Landschaft wurde immer kleiner, oben angekommen wurden wir mit einem phantastischen Rundumblick belohnt.

Testturm
Die Altstadt von Rottweil

Testturm

Autobahnbrücke Neckartal

Testturm

Villingendorf

Testturm

Hinten in der Mitte Erdmannsweiler, dort regnet es schon.

Testturm

Richtung Schwäbische Alb ist es schön

Testturm

Direkt darunter das Neckartal

Wieder runter vom Testturm:

Mit eindrucksvollen Bildern im Kopf und Kamera ging es nach angemessener Verweildauer oben mit dem Panoramaaufzug schnell wieder nach unten, die Erde hat uns wieder.

Vom Testturm zu unseren Fahrrädern ist ein kurzer Weg, weiter ging es dann per Hybridantrieb weiter, also Muskelkraft mit Elektrounterstützung per Akku.

Runter ins Neckartal, hoch zur Altstadt Richtung Süden durchquerten wir die Stadt Rottweil auf Radwegen nach Bühlingen.

Der Einkehrschwung:

Weiter auf ruhigen Wegen zum Naturgasthaus Bettlinsbad als Einkehrschwung. Denn es kam uns eine frische Brise entgegen, das Wetter sah nicht gut aus, der Magen hat sich auch gemeldet.

Das Bettlinsbad und der Eckhof waren die letzten Jahreschon öfters Ziele auf verschiedenen Anfahrtswegen. Denn die Gegend ist einfach immer wieder schön.

Nach Speis und Trank in geselliger Runde hatten wir das Wetter schon fast vergessen. Beim Aufbruch war eitler Sonnenschein und so ging es ohne einen Tropfen Regen und Natur pur weiter.
Richtung Horgen, Niedereschach ein Stück des Radweges nach Fischbach über den Bärwald wieder nach Erdmannsweiler.

Bis zur nächsten Tour
Euer Heinz