Herbstausfahrten

Herbstausfahrten

Die Herbstausfahrten starten regelmäßig um 14 Uhr bei Unterschiedlichen Streckenlängen von 15 bis 45 Km. Wetterbedingt, mussten wir mal bei Platschregen in Locherhof kurz unterstehen. Aber wie es dieses Jahr so ist dem Lieben Herrgott ist wohl die Gießkanne kaputt gegangen. Dementsprechend kommen in kurzer Zeit große Mengen Wasser vom Himmel. Währenddessen es ein paar Kilometer weiter wieder trocken ist.
Nach kurzer Dauer hörte der Spuk wieder auf und wir schwangen uns auf die Räder um uns beim Einkehrschwung im Mariazeller Sportlerheim bei blauem Himmel zu stärken.

Ein andermal im Groppertal versuchten wir den Regenwolken zu entkommen mit Erfolg und landeten in Peterzell beim Mühlbachhof um an diesem Idyllischen Hof mit Schweinen, Hühnern Ziegen und Schafen zu flirten.
Bei trockenem aber schon verdunkeltem Himmel kamen wir schnell in Königsfeld an, wo wir unseren Einkehrschwung bei Claudia im Cafe Art abhielten. Noch draußen bekamen wir die ersten Regentropfen ab.und konnten uns im gemütlichen Gastraum bei Kaffe und Kuchen, sowie Eisspezialitäten beim herbeistürzendem Unwetter mit Sturm, Platschregen und Hagelschlag genüßlich hingeben.
Auch hier hielt der Spuk nicht lange an und wir konnten schlussendlich wieder bei abgekühlten Temperaturen aber ohne nass zu werden unsere restlichen Kilometer nach Erdmannsweiler zurückradeln.

Bei blauem Himmel zum Magdalenenberg

Herbstausfahrten

Eine der schönsten Touren führt zum Magdalenenberg auf der Anhöhe südlich von Villingen. Schon die Anfahrt auf dem Höhenweg aus Richtung Pfaffenweiler lässt den Blick schweifen ins Brigachtal, über die Stadt Villingen und zurück über den Schwarzwald bis zum Feldberg.

Die Magdalenenberg-Eiche

ist neben dem größten Keltengrabhügel in Europa nicht zu übersehen.
Sie ist ein über 275 Jahre altes von einem hohen Eisengitter umzäuntes Naturdenkmal.
Der Stamm mit ca 5 einhalb Metern Umfang und Ihre beeindruckende Krone, welche bis 19 Meter Höhe und 23 Meter im Durchmesser erreicht versetzt uns immer wieder vor Ehrfurcht  erstaunen.
Weiter geht es hinunter ins Warenbachtal wo in einer ruhigen Schrebergarten Anlage das Warenbachstüble als Einkehrschwung einlädt um bei Kaffee und Kuchen zu verweilen.
Zurück quer durch die Stadt Villingen geht es auf bekannten Wegen wieder nach Erdmannsweiler.

Bettlinsbad

Herbstausfahrten
Bettlinsbad

In freier Natur zwischen Wiesen Wäldern und Feldern findet man das Natur Gasthaus Bettlinsbad. Mit großzügigen schattigen Aussenplätzen, sowie in der gemütlichen Gaststube.
Es verbietet sich fast von selbst hierher mit dem Auto zu kommen. Eine schöne Radtour, oder auch Wanderrungen laden zu Einkehr mit leckeren Produkten wie Kuchen und selbstgemachten Speisen in Top Qualität ein.
Diese Tour ist ähnlich wie zum Eckhof.

Christophorus Kapelle bei Dunningen

Herbstausfahrten

Auf einem Hochplateau, dem Höchsten Punkt bei Dunningen steht die Christophorus Kapelle.
Die nach 2 jähriger Bauzeit im Jahr 2009 eröffnete von einer Handvoll Idealisten geschaffene Kappelle ist uns jedes Jahr eine Anfahrt wert.

Nicht nur die schlichte Kapelle, sondern auch der Blick ringsum ins weite Land lässt uns nach anstrengender Bergauffahrt hier gerne verweilen.

Die Bruder Konrad Kapelle

Bei einer Rundfahrt über Obereschach, Nordstetten, Herdenen, auf den Anhöhen bei Weilersbach ein Stück Richtung Dauchingen.
Hinter dem Industriegebiet Niedereschach trafen wir in einer idyllisch gelegenen Waldlichtung auf die Bruder Konrad Kapelle.
Als Pilgerstätte und Mahnmahl haben nach dem 2. Weltkrieg von Dankbaren Bürgern das furchtbare Kriegsgeschehen überlebt zu haben im christlichen Glauben dieser Andachtsort erschaffen.

Der Einkehrschwung fand in der Halle von Schabenhausen statt. Welches als Besenwirtschaft alle 14 Tage am Donnerstag von älteren Vereinsmitgliedern geöffnet hatte und von Bürgern aus der näheren Umgebung zur Geselligkeit gern besucht wurde.
Leider ist das letzte mal am 6. Dezember offen und wird aus Altersgründen eingestellt.

Die letzte Ausfahrt

Herbstausfahrten

fand in kleiner Gruppe und doch schon kühleren Temperaturen fand unsere letzte der Herbstausfahrten am 24. Oktober statt.
Es ging in die nähere Umgebung nach Obereschach, Sommertshausen, Mönchweiler, Königsfeld am Schwimmbad vorbei über die Holzwiese ein Stück Richtung Hardt und wieder zurück nach Königsfeld , wo wir im Cafe Art bei Claudia den Einkehrschwung abhielten.

Nun liebe Freunde das Radlerjahr ist abgeschlossen.
Soll aber nicht heissen dass wir uns nicht mehr treffen.
Im Gegenteil das nächste Event steht schon bald an, bleibt Neugierig bis dann

Euer Heinz.